pink vans with pinguins <3
Im Überblick: Aufbau und Abschlüsse der DOS


Die Duale Oberschule lässt sich in zwei Stufen untergliedern:

  • Orientierungsstufe:

Die Grundschulen sprechen mit dem Halbjahreszeugnis der Klasse 4 eine Empfehlung für den weiteren Schulbesuch der Kinder aus. Entscheiden sich die Eltern für die Anmeldung an einer Dualen Oberschule, besuchen die Kinder zunächst die gemeinsame Orientierungsstufe der Klassenstufen 5 und 6. Schon hier werden Leistungs- und Neigungsdifferenzierungen vorgenommen. In einigen Fächern werden Leistungsgruppen nach Lernniveaus gebildet. In Klassenstufe 6 kommt für alle Schülerinnen und Schüler das Fach "Praxis in der Schule" hinzu. Zusätzlich können interessierte Schülerinnen und Schüler die 2. Fremdsprache "Französisch" wählen. Der musisch-künstlerische, gesellschaftswissenschaftliche und naturwissenschaftliche Unterricht wird fächerverbindend organisiert.

  • Mittelstufe:

Sie umfasst die Klassenstufen 7 bis 9 in zwei Leistungsgruppen (Profilstufe I und II) und bietet gleichzeitig Inhalte in einem gemeinsamen praxis- und berufsorientierten Unterrichtsbereich an. Dies erleichtert die Berufswahlentscheidung, dient der Vorbereitung auf den Beruf und schließt informationstechnische Grundbildung am Computer ebenso ein, wie die Durchführung von zwei Betriebspraktika und Betriebserkundungen.

Nach dem Besuch der 9. Klasse bieten sich die Wahlmöglichkeiten für den weiteren Bildungsweg: Die Berufsausbildung (ggfls. mit Überspringen der Lernbausteine I), der Besuch der berufsbildenden Schule oder für Schülerinnen und Schüler der Profilstufe II der Besuch der Klassenstufe 10, um den qualifizierten Sekundarabschluss I (Realschulabschluss) direkt zu erwerben.




DOS LANDAU

Schulleiterin
Tag der offenen Tür 2oo7
Unser Schulprofil
AGs
Wichtige Termine
Schulelternbeirat
Schulvertretung
Die Schulband
Sprechzeiten der Lehrer
Gute Geitser unserer schuLe
MEDIATOREN
Pressespiegel
Hausordnung
Impressum
Kontakt
Suche


Gratis bloggen bei
myblog.de